Im Ofen gerösteter Delicata Kürbis

Ich liebe den Herbst, aber ich glaube das habe ich hier schon öfter erwähnt. Die Fülle an Obst und Gemüse, die Farben, egal ob am Markt oder in der Natur, einfach herrlich. Besonders mag ich Kürbisse. Ihre Vielfalt in Form und Farbe, aber auch die Arten der Zubereitung. Ob als Suppe, gebraten als Bruschetta-Belag, im Schmortopf, als Zupfkuchen mit Zimt oder im Apfelstrudel, jedesmal ein Gedicht. Je einfacher, desto besser. Das heutige Rezept, das sowohl als Beilage als auch als Hauptspeise der höchste Genuss ist erfüllt genau dieses Kriterium. Die leuchtenden Farben auf dem Teller und die leichte fruchtige Schärfe der Marinade lassen jeden noch so nebeligen Herbsttag vergessen. Also Vorhang auf für im Ofen gerösteter Delicata Kürbis.
Im Ofen gerösterter Delicata_Kürbis | SOAP|KITCHEN|STYLE

Im Ofengerösteter Delicata Kürbis

Zutaten für 4 Personen:

3 Delicata Kürbisse
2-3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Marinade:
Saft einer Zitrone
1/2 TL Chilli-Sauce (Sriracha-Sauce)
1TL  Sumach
2 TL Honig
frisch gehackter  Koriander

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 200° vorheizen.
  • Den Kürbis waschen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kerne entfernen.
  • Die Kürbisringe auf beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer würzen.
  • Bei 200° ca. 20 Minuten rösten, bis die Oberseite goldig braun ist. Nun die Ringe wenden und noch mal  etwa 15 Minuten weiterrösten.
  • In der Zwischenzeit Zitronensaft, Chilli-Sauce, Sumach und Honig zu einer Marinade verrühren.
  • Die Marinade über den heißen Kürbis träufeln und mit Koriander bestreut warm servieren.
Rezept vom ofengeröstetem Delicata-Kürbis.

Mit diesem Rezept nehme ich am Blog-Event „Quintessenz des Herbst“ teil. Mehr davon bei Zora vom Kochtopf . Gastgeberin des Events ist diesmal Cristina von „le bon vivant“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

Cris LeBonVivant

Hallo Ursl,
vielen Dank für dein Rezept! Ja, Du hast Recht die Natur ist der beste Lieferant für neue Rezeptideen 🙂
Viele GRüße aus Stuttgart
Cristina

@soapkitchenstyle