Ofengeschmorter Rhabarber | Lola – das neue, freche Foodmagazin

Griechisches Joghurt mit ofengeschmortem Rhabarber | SOAP|KITCHEN|STYLENach dem überaus entspannten Blogger-Shooting im Februar, das im RouhgCutStudio bei Alexandra Palla stattfand, waren wir natürlich sehr gespannt auf das neue Foodmagazin Lola. Jung sollte es werden und frech. Am 16. März war es dann endlich so weit und nun liegt Lola hier bei mir am Tisch. Lola ist wirklich gelungen! Ein junges Magazin voll mit Rezepten und Beiträgen, die Lust aufs Kochen, Genießen und Feiern machen. Ganz nach meinem Motto ist der Beitrag über Rhabarber, mit meinem Rezept vom ofengeschmorten Rhabarber! Besonders schön finde ich, dass es sich durch und durch um ein österreichisches Magazin handelt und sich daher viele vorgestellte Locations in der unmittelbaren Nähe befinden. Lola´s Lieblings Lokalitäten sind auf alle Bundesländer aufgeteilt.

Für das Rhabarber-Special haben wir Blogger uns intensiv mit diesem Gemüse auseinandergesetzt und die Beiträge sind toll geworden. Vom Crumble, über Pasta bis zum Raw Kokos-Kuchen findet man viele kreative Rezepte. Auch ich habe im Vorfeld an einigen Rezepten herumgetüftelt. Mein Rezept-Favorit hat es nicht ins Heft geschaft, weil der eingelegte Rhabarber nur bedingt fotogen war, besonders im fertigen Zustand. Das wollte ich den Lesern dann doch nicht zumuten. Der ofengeschmorte Rhabarber hat sich aber ganz prächtig vor der Linse geräkelt.

Meine Oma hat im Frühling für uns immer Rhabarberkompott gemacht. Ich liebe den säuerlichen Geschmack, aber ich mag es nicht, wenn der Rhabarber weich und zerkocht ist. Daher habe ich ein wenig experimentiert. Der im Ofen geschmorte Rhabarber hat für mich die perfekte Konsistenz, schön knackig und die orientalischen Gewürze harmonieren super mit der Säure. So eignet sich der Ofengeschmorte Rhabarber perfekt als Topping für Joghurt oder Porridge.

Ofengeschmorter Rhabarber

Zutaten:
500 g Rhabarber
1 Vanilleschote
120 ml Orangensaft
2 EL Honig
5 Kapseln grüner Kardamon
2 Sternanis
2-3 dünne Scheiben Ingwer

Zubereitung:

  • Backrohr auf 180° vorheizen.
  • Rhabarber waschen und ev. schälen.
  • In 4-5 cm lange Stücke schneiden und in einem feuerfesten Gefäß verteilen.
  • Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Alle Gewürze mit dem Orangensaft und dem Honig vermischen und über den Rhabarber gießen.
  • Ca. 30 Minuten im Ofen schmoren und dazwischen gelegentlich vorsichtig umrühren.
  • Auskühlen lassen.
  • Schmeckt wunderbar zu Porridge, griechischem Joghurt oder Vanilleeis.

Tipp: 1/3 des Orangensaft kann auch durch Weißwein oder Rosé ersetzt werden.

Wer noch Lust auf weitere Rhabarber-Rezepte hat, der schaut bei Roman von simply4friends vorbei. Auch er hat einiges ausprobiert, bevor er die Jakobsmuscheln auf Rhabarber und Spargel beim Shooting gekocht hat.

  • comment
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Email
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Comments

    Kristin {4more}

    Das Lola-Magazin ist wirklich eine wahre Freude und ich bin immer noch ganz begeistert! (zum Glück habe ich es in meinem Österreich-Urlaub gefunden!).
    Auch ich mache übriges seit Jahren meinen Rhabarber am liebsten im Ofen geröstet… ist von Geschmack und Konsistenz einfach unschlagbar!

    Frohe Ostern und liebe Grüße,
    Kristin

      Ursula

      Freut mich, dass dir das Magazin so gefällt. Ist ja wirklich gut gelungen. Und Rhabarber im Backofen dabei werde ich bleiben.

    yddet

    ich hab den Ofenrhabarber ausprobiert, das war sehr sehr lecker !!!!!!!!!!!

    @soapkitchenstyle