Blunz´n Crumble | Eine Einladung im Herbst

Rezepft vom Blunzencrumble | Blutwurstcrumble

Wenn ich ein Menü für eine Einladung im Herbst zusammenstelle, dann lande ich meist bei sehr bodenständigen Gerichten. Das liegt wahrscheinlich am Angebot. Gerade die alten Apfelsorten wie Boskop oder Cox Orange haben da Saison. Immer nur Apfelstrudel oder Apfelkuchen? Warum nicht einmal einem deftigen Gericht einen fruchtigen Kick geben. Mir schwebte da schon länger die Kombination von Blunze und Apfel vor. Warum also nicht ein Blunz´n Crumble? Gesagt, getan und den Freunden als kleine Vorspeise gereicht. Volltreffer! Hier also das Rezept und…unbedingt ausprobieren.

*Blunz´n Crumble*

Zutaten:
6 Vorspeisen

2 säuerliche Äpfel mittlerer Größe (Boskop, Topaz oder Cox Orange)
ev. etwas Zucker
ca. 300 g Blunz´n (Blutwurst)
500 g mehlige Erdäpfel
Majoran (am besten frisch)
Salz, Pfeffer
Butter

Zubereitung:

  • Die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wasser bodenbedeckt in einen Topf füllen und die Apfelscheiben mit einigen Majoranblättchen dazugeben. Die Äpfel nun vorsichtig dünsten. Achtung, das geht recht schnell. Sie sollen nicht zerkochen, sondern eher bissfest sein. Sollten die Äpfel recht sauer sein, kann man etwas Zucker dazu geben.
  • Mehlige Erdäpfel schälen und in Salzwasser ca. 25 Minuten weichkochen. 
  • In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180° aufheizen.
  • Ofenfeste Förmchen mit Butter ausschmieren.
  • Die Blunz´n in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und die Förmchen damit gleichmäßig auslegen.
  • Nun die gedünsteten Äpfel darüber verteilen.
  • Die gekochten, heißen Erdäpfel vorsichtig mit einer Gabel zerdrücken, dass sie die Konsistenz von Streuselteig haben, also leicht klumpig, bröckelig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Diese Masse nun locker über die Äpfel geben und zum Schluss noch ein Butterflöckchen obendrauf setzen.
  • Bei 180° ca. 20 Minuten backen bis die Erdäpfelmasse goldbraun ist.
  • Zum Servieren mit frischerm Majoran garnieren.
Rezepft vom Blunzencrumble | Blutwurstcrumble

Das Blunz´n Crumble war Teil eines herbstlichen Menüs für unsere Freunde. Das Thema #apfeldazu hat sich durch alle Gänge gezogen.

Hier das gesamte Menü:

Na, Lust auf ein herbstliches Menü bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

yddet

wow ein sehr kreatives Gericht, dass ich unbedingt nachmachen möchte !!!

LG Brigitte

    Ursula

    Ich habe es jetzt schon zweimal für meine Gäste gemacht und sie waren jedes Mal total begeistert.
    LG Ursl

@soapkitchenstyle