Kürbis Bruschetta

*Kürbis Bruschetta*
Schwarzbrot toasten und mit etwas Frischkäse bestreichen. Das verhindert, dass der Kürbis das Brot zu schnell aufweicht. Nun den gebratenen Kürbis darauf verteilen. Mit gehacktem Rukola und Feta bestreuen. Anschließend habe ich noch ein Sauce aus Schokolade und und Aceto Balsamico darübergeträufelt.
*Gebratener Kürbis*

Kürbis (Hokkaido oder Butternuss) in sehr kleine Würfel schneiden und langsam in einer Olivenöl-Buttermischung braten, bis sie weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Punsch haben die Bruscetti unseren Gästen gut geschmeckt. Noch besser können sich die feinen Aromen aber bei einem Glas jungen, frischen Weißwein entfalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@soapkitchenstyle