Goldbrasse mit Tomaten und Babykartoffeln | Quick & Easy

Goldbrasse mit Tomaten und Babykartoffeln aus dem Ofen
Sommer – leichte Küche – Fisch. Genial!
Wer hier schon länger liest, der weiß, dass ich Gerichte aus dem Ofen sehr schätze. Ein wenig vorbereiten und den Rest erledigt das Backrohr. In der Zwischenzeit hat man Zeit sich um die Gäste zu kümmern und bei einem sommerlichen Drink zu plaudern und die Zeit zu genießen. Goldbrasse mit Tomaten und Babykartoffeln ist da genau das richtige. Die Goldbrasse, auch Dorade oder Orata genannt, verbinde ich mit Kurzurlauben in Italien. Al forno oder in Salzkruste, immer perfekt und saftig! Keine Angst vor Fisch im Ganzen, gelingt bestimmt und das Filetieren ist auch nicht so schlimm, wie man denkt. Vor allem die Goldbrasse hat große, kräftige Gräten, was das Ganze erleichtert.

Goldbrasse mit Tomaten und Babykartoffeln

Zutaten:

4 Personen
4-5 Babykartoffeln pro Person
Olivenöl
300 g Cocktailtomaten (rot und gelb – wegen der Optik!)
2 Goldbrassen á 700g
Salz, Pfeffer
1 Bio-Zitrone

Gremolata:

1 Bund Petersilie
Zesten und Saft von 1 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe fein gehackt
2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Backrohr auf 190° aufheizen.
  • Babykartoffeln waschen und halbieren. Auf Backpapier verteilen mit Olivenöl bepinseln und ins Rohr schieben.
  • Nun die Fische waschen. Innen salzen und pfeffern.
  • Mit einem scharfen Messer auf jeder Seite 3-4 mal einschneiden. Achtung! – Die Gräten nicht verletzen!
  • Ein Zitrone in Scheiben schneiden und die Fische damit füllen.
  • Die gefüllten Fische zu den Kartoffeln auf das Blech legen und die Cocktailtomaten dazugebe.
  • 30 Minuten bei 190° im Rohr lassen.
  • In der Zwischenzeit die Gremolata zubereiten. Dazu Petersilie und Knoblauch hacken, mit den Zesten und dem Saft einer Zitrone und 2 EL Olivenöl vermischen.
  • Die Goldbrassen filetieren, mit der Gremolata beträufeln und mit Kartoffeln und Tomaten servieren.
  • comment
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Email
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    @soapkitchenstyle