Das war mein 2015 | #foodbloggerbilanz2015

Für mich gehört der Rückblick auf das vergangene Jahr so dazu, wie das Läuten der Pummerin um Mitternacht. Auch wenn mein 2015 nicht immer so gelaufen ist, wie ich mir das gewünscht habe, so gab es doch sehr schöne Momente. Außerdem muss man das Leben so nehmen wie es kommt und auch wenn man es im Augenblick nicht glauben mag, alles Erlebte mach einem zudem was man ist.
Weizenauerteigbrot | Weihnachtsgeschenk |SOAP|KITCHEN|STYLE
Ich bin dankbar für all die schönen Stunden, die ich ich bisher genießen durfte. Ich bin dankbar für meine Familie, die mich liebt und unterstützt. Ich bin dankbar für meinen Beruf, den ich liebe und den ich mit einem tollen Team täglich ausüben darf. Und ich bin dankbar, dass SOAP|KITCHEN|STYLE mich aufheitert, mich entspannt, mich ermutigt, wenn es mal nicht so toll läuft. Hier schreibe ich über das Kochen, das Feiern und das Genießen, also über das Leben. Ich freue mich über jede Leserin / jeden Leser, jeden Kommentar und jeden Like auf Facebook oder auf Instagram. Es zeigt mir, dass jemand da ist, dem gefällt, was ich hier mache. Ich freue mich über jede Begegnung mit Bloggern im „Real Life“, über den Austausch und über die Freundschaften, die daraus schon entstanden sind. Daher blicke ich positiv ins neue Jahr.

Also 2016, sei wild, sei verrückt, komm überrasch mich, aber mein es doch gut mit mir!

Hier nun noch meine ganz persönliche Blogbilanz. Die Fragen dazu habe ich von Sina. Auf ihrem Blog GIFTIGEBLONDE gibt es noch weitere Rückblicke von anderen Bloggern zu lesen.
Sacristains |SOAP|KITCHEN|STYLE

#foodbloggerbilanz2015

Was war dein erfolgreichster Blogartikel?

Das war der Post über das knusprige Quickie, die Sacristains. Egal, auch wenn es die reißerische Überschrift war, das Rezept hätte es auch in meine Top 3 geschafft.

Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Da ist zuerst einmal der Post über New York, wo wir eine herrliche Zeit über Silvester verbracht haben. Eigentlich waren noch 2 weitere Posts geplant, die ich aber irgendwie dann doch nicht geschrieben habe. Vielleicht klappt es ja 2016.
Der sicher persönlichste Post war der, als meine Tochter nach einem Jahr in Arizona wieder zurück war und wir gemeinsam Marillenmarmelade eingekocht haben. Gemeinsam mit meiner Tochter ist auch mein erstes Video hier entstanden. Es zeigt Momente rund um unser jährliches Sommerfest im Haus am See.

Marillenmarmelade im Glas | SOAP|KITCHEN|STYLE

Und welche drei anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert.

Das Mundwerk von der wunderbaren Melanie Limbeck.
Pinch of Yum mein liebster englischsprachiger Blog.
Plötzblog, weil Brotbacken so toll ist.
Topfbrot | Brot backen |SOAP|KITCHEN|STYLE

Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlich hast, hast du selbst am häufigsten gekocht und warum?

Die Frage ist so schnell beantwortet, wie das Brot gebacken ist. Mein Topfbrot ist simpel, schmeckt super und ist so unendlich variabel.

Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und, hast du es gelöst?

Blogtechnisch beschäftigt mich immer wieder, ob ich einen Wechsel zu WordPress wagen soll, oder nicht. Auch wenn ich im Sommer vorerst entschieden habe zu bleiben, ist die Sache noch nicht vom Tisch. Kochtechnisch ist alles beim Alten, ich trau mich nicht über Macarons. Aber vielleicht wird 2016 ja verrückt mutig!

Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat die eine völlig neue Welt eröffnet?

Auf jeden Fall das Brot backen mit Sauerteig, denn Brot ist nicht gleich Brot. Wenn ich mir die vielen Backboxen in diversen Supermärkten so anschaue und die blasse Aufbackware sehe, dann bin ich schon sehr glücklich, dass ich darauf nicht angewiesen bin.

Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Wenn jamand „einst als ein digitales“ sucht ist das schon seltsam, wenn er aber dann bei mir landet… Aber es gibt immerhin 86 solch seltsame Google-Nutzer.

Was wünscht du dir und deinem Blog für 2016?

Ich wünsche mir weiterhin so viel Freude beim Bloggen und noch viele inspirierende Begegnungen mit anderen Bloggern. Ich wünsche mir außerden, dass ich einige der Projekte, die ich schon lange mit mir herumtrage, verwirklichen kann.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine wunderschöne Silvesternacht und möge das Jahr 2016 nur Gutes für uns im Gepäck haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@soapkitchenstyle