Madeleins mit karamellisierten Birnen | Erste Grüße vom Herbst

Madeleins | Birnen | Rezept | Knusprige Madeleins | Backen | SOAP|KITCHEN|STYLE

Ach, was habe ich im Sommer über die Hitze gestöhnt. Naja, 37° tagelang, in der Nacht kaum eine Abkühlung ist ja für unsereiner wirklich schlecht auszuhalten, so in Mitteleuropa. Auf der anderen Seite ist es schon fein, bei diesen Temperaturen bis tief in der Nacht auf der Terrasse zu sitzen ohne in eine Decke eingewickelt zu sein. Und, das ist das beste, ohne Gelsen, denn die gab es heuer auch nicht. Nicht einmal am See. Soviel ich auch gestöhnt und gekeppelt habe, so traurig bin ich nun doch, dass sich die ersten Botes des Herbstes zeigen. In der Früh wird es deutlich später hell, die hochsommerlichen Temperaturen sollen nun endgültig der Vergangenheit angehören, Regen macht sich breit, die Temperaturen sinken unter 20° und auch am Markt hat der Herbst mit Kürbis, Zwetschken und Birnen Einzug gehalten.
Na gut, ich gebe mich geschlagen und heiße Ihn willkommen, den Herbst, den ich ja eigentlich mag, weil er eine Fülle an Obst und Gemüse für uns bereithält, bevor der karge Winter daherkommt mit all seinem Wurzelgemüse und den verschiedenen Kohlsorten. Tja, dann schnapp ich mir die ersten Herbstfrüchte und zaubere süße Madeleins mit karamelisierten Birnen für die erste Tasse Tee, die ich unter der Decke bei einem guten Buch genießen werde.

Madeleins | Birnen | Rezept | Knusprige Madeleins | Backen | SOAP|KITCHEN|STYLE

Madeleins mit karamellisierten Birnen

Zutaten:
80 g weiche Butter
90 g Kristallzucker
2 Eier
1 Prise Salz
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Butter zum Auspinseln der Form
1 reife, aber nicht zu weiche Birne
2 EL Kristallzucker
50 ml Wasser
2 Gewürznelken
1 EL Butter
Zubereitung:
  • Die Butter schaumig schlagen und beiseite stellen.
  • In einer anderen Schüssel den Zucker, die Eier und das Salz zu einer dicken cremigen Masse aufschlagen.
  • Das Mehl und das Backpulver vermischen und nun vorsichtig unter die Eimasse heben.
  • 2 EL dieser Masse gut mit der Butter verrühren. Die Buttermischung nun ganz leicht unter die Ei-Mehl-Masse ziehen.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel geben und mindestens 2 Stunden (kann auch über Nacht sein) kaltstellen.
  • Die Madeleinsform mit Butter auspinseln, mit Kristallzucker bestreuen und wenn möglich in das Gefrierfach geben.
  • In der Zwischenzeit die Birnen schälen und in Würfel schneiden.
  • Den Zucker in einer Pfanne schmelzen und mit dem Wasser ablöschen, die Gewürznelken dazugeben und so lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich der Zucker wieder aufgelöst hat.
  • Nun die Butter einrühren und die Birnen dazugeben. Die Masse köcheln lassen und die Birnen immer wieder mit dem Karamell übergießen, bis das Karamell eingedickt ist. Kaltstellen.
  • Das Backrohr auf 230° vorheizen.
  • Den kalten Teig zu 2/3 in die Form spritzen und je 2-3 Birnenstücke obenauf legen.
  • Die Madeleins ins Rohr geben und die Temperatur auf 180° reduzieren. Für ca 12 Minuten backen, bis die Ränder schön braun sind.
  • Einige Minuten auskühlen lassen und aus der Form holen. Am besten warm genießen!
Tipp:
Madeleins zeichnen sich durch ihre knusprige Hülle und das zarte Innere aus. Damit sie richtig schön aufgehen, ist der Temperaturunterschied wichtig. Darum gehört der Teig in den Kühlschrank und das Backrohr muss richtig aufgeheizt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

Madam Rote Rübe

Hallo Ursl,
Deine Madeleins klingen sooo lecker und mit den Birnen ganz besonders. Habe sie noch nie gebacken, deshalb ist Dein Rezept jetzt notiert.
Liebe Grüße
Sigrid

@soapkitchenstyle