Apfelbeeren-Chutney | Mörderisch gut…

Frisch geerntet aus dem Garten stehen sie nun da, meine Apfelbeeren. Also ran an die Töpfe und lasst uns mörderisch gutes Apfelbeeren-Chutney machen.
Apfelbeeren-Chutney | SOAP|KITCHEN|STYLE
Wer hier schon länger liest, der weiß, dass ich Chutneys liebe. Ich bin eben der pikante Typ. Was für andere  Schokolade, ist für mich Chutney. Egal ob zu Käse, Fleisch, ja sogar zu Fisch finde ich das passende Chutney lecker. Daher habe ich schon einige Kombinationen probiert. Begonnen hat alles mit einem Apfelchutney, das ich mit verschiedenen Trockenfrüchten kombiniert immer wieder mache. Dann kam das Grüne Tomaten Chutney – eines meiner wahren Favoriten. Note to myself: Grüne Tomatenzeit im Herbst nicht verpassen! Für Post aus meiner Küche #3 habe ich dann ein Tomaten Nektarinen Chutney, eine milde Variante, die fast als Marmelade durchgehen könnte. Sie schmeckt auf Frischkäse hervorragend am Frühstücksbrot! Inspiriert vom Wilden Poulet gab es noch Rhabarber Chutney. Letzte Weihnachten verschenkte ich Pflaumen Chutney mit Zimt und Nelken.
Apfelbeeren-Chutney | SOAP|KITCHEN|STYLE
Tja, und dann kam letzten Samstag Andrea mit einem Sack voll Apfelbeeren und einem Glas selbstgemachter Marmelade. Ihr habt keine Ahnung, was Apfelbeeren sind? So ging es mir auch. Aber wenn man aus diesen Beeren Marmelade kochen kann, dann eigenen sie sich für Chutney allemal. Zum Einsatz kam das altbewährte Rezept nur eben angepasst, was Früchte und Gewürze betrifft. Und da die Apfelbeere recht „hantig“ schmeckt, habe ich sie mit rotem Zwiebel, Rosinen, Piment, Zimt und Nelke kombiniert, das gibt ihr letztendlich eine sehr warme, sanfte Note! Mörderisch gut eben.

Apfelbeeren-Chutney

Zutaten:

500g Apfelbeeren
2 große rote Zwiebel fein gewürfelt
2 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
1/2l Apfelessig
1/2kg brauner Zucker
1 Tl Piment gemalen
1 TL Zimt gemalen
1/2 TL Nelkenpulver
1 Handvoll Rosinen

Zubereitung:

  • Die Apfelbeeren waschen und von den Stielen rebeln.
  • Die Zwiebel  im Öl langsam braten, damit sie süß werden.
  • Mit dem Essig aufgießen und alle anderen Zutaten dazugeben.
  • Das ganze nun bei mittlerer Temperatur 40 Minuten einkochen lassen.
  • Heiß in Gläser füllen und diese gleich verschließen.

Apfelbeeren-Chutney | SOAP|KITCHEN|STYLE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

Marillen Knoedel

Und ich hab nur ordinäre Marmelade draus gemacht…!
LG, Andrea

Annette

Und ich hab zwei kleine Bäume im Garten, bei denen die Beeren aber bisher jedes Jahr von der Amsel gefressen wurden. Und zum Kaufen habe ich die Beeren hier leider noch nirgens gefunden…
Klingt klasse, Dein Rezept!

Cathi Blume

Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und finde ihn richtig klasse!
Mach weiter so, denn hier schaue ich auf jeden Fall öfter vorbei 🙂
Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!