Zitronen-Hendl

Zitronen-Hendl

Da sitzen wir am Freitag mit unserem Freund Michael auf der Schihütte. Die Sonne strahlt, der Himmel ist blau. Die letzte Abfahrt ist bezwungen und wir lassen den Urlaub bei einer deftigen Hüttenmahlzeit noch einmal Revue passieren. Herrlich, wir werden wiederkommen, im nächsten Jahr. Aber nun geht es wieder ab nach Hause. Dort warten unzählige Wäscheladungen und es ist Schluss mit dem Bekochtwerden vom König der Schäumchen. „Apropos! Was wirst du denn kochen?“ „Zitronen-Hendl! Das macht sich von selbst und es riecht soooo gut in der Wohnung.“ Danke, Michi für diese grandiose Idee. Bio-Zitronen hab ich eh noch zu Hause…

Zitronen-Hendl

Zutaten:

4 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
100 ml Noilly Brat
1 EL frische Zitronenzesten (von  2 Bio-Zitronen)
2 EL frisch gepressten Zitronensaft
1 TL Oregano
1 TL frische Thymianblätter
Salz, Pfeffer
4 Hühnerbrüste mit Haut
1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  • Backrohr auf 200° vorheizen.
  • Das Olivenöl in einer kleinen Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen.
  • Währendessen den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und zum Olivenöl geben und ca. 1 Minute schmoren, ohne dass der Knoblauch braun wird.
  • Kasserolle von der Herdplatte nehmen.
  • Nun Noilly Brat, die Zitronenzesten, den Zitronensaft und die Kräuter zum Knoblauch geben, mit 1 TL Salz würzen. Die Marinade in eine Auflaufform gießen uns zur Seite stellen.
Marinade zu Zitronen-Hendl
  •  Die Hühnerbrüste waschen, trockentupfen und mit der Hautseite nach oben in die Auflaufform legen. Mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer besteuen.
  • Die Bio-Zitrone in Scheiben schneiden und zwischen die Hühnerbrüste stecken.
Zitronen-Hendl-vorher
  • Im Rohr ca. 40 Minuten garen, bis die Hühnerbrüste durch und die Haut knusprig braun ist. Dazwischen ab und zu mit dem Zitronensafterl übergießen. Noch 10 Minuten mit Folie abgedeckt rasten lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und gleich in der Auflauform servieren.
Zitronen-Hendl-vorher-nachher
  • Dazu reicht man am besten Weißbrot, mit dem man den herrlichen Saft auftunken kann.
Weißbrot

 

  • comment
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Email
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Comments

    yddet

    MMMMMMMM das mach ich, meinst du ich kann dafür "endlich" meine Salzzitronen verwenden, oder wird es dann zu salzig ?
    LG Brigitte

      Ursula

      Ich weiß nicht genau, ich würde aber vorsichtig sein. Mein letzter Versuch ist etwas zu salzig geworden.

    Toettchen

    Großartig. Ich mag Zitronenhuhn. Hast Du mal meines gesehen? http://toettchen.eu/?p=3696

    Tanja`s Allerlei

    Das sieht super lecker aus und ist einfach genug, dass ich es nachmachen kann :o) Vielen Dank für das tolle Rezept :o)

    @soapkitchenstyle