Gift Guide für Kochbuchliebhaber

Die im Post vorgestellten Bücher habe ich alle selbst gekauft.

Die mit *Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Für Bestellungen, die Ihr darüber tätigt, erhalte ich eine kleinen Provision, ohne dass Ihr dafür mehr bezahlt.

Weihnachten seht vor der Türe und wie immer stellen wir uns die Frage „Was schenke ich nur?“ Wer Freunde hat, die gerne kochen und die gerne in Kochbüchern schmökern, für den habe ich heute ein paar Tipps. In meinem Gift Guide für Kochbuchliebhaber stelle ich euch meine derzeitigen Lieblingskochbücher vor. Und egal ob für die liebste Kuchenbäckerin oder den wildesten Fleischtiger, ja sogar für alle konsquenten Healthy Living Typen, in meiner Liste ist sicher für jeden etwas dabei.

1 Kiss the Cook*

Laura Koerver betreibt „Laura’s Deli“ in Düsseldorf. Mit ihrem Café und Restaurant hat sie sich einen langjährigen Traum erfüllt. In New York, später in London ließ sie sich von der jungen, urbanen und trendigen Küche inspirieren, die sie dann nach Deutschland brachte. Ein empfehlenswertes Kochbuch für alle, die Wert auf gesunde Ernährung legen. Man findet in Kiss the Cook Salate, Bowls und Plates sowie gesunde Desserts.
Mein Favorit ist der Detox-Shot. Kurkuma, Ingwer, Zitronensaft, Agavendicksaft und Cayennepfeffer geben mir den Energiekick und stärken mein Immunsystem.

Kiss the Cook
Laura Koerver
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
192 Seiten; Hardcover
Format: 18,9 x 2,5 x 24,6 cm

2 Live Love Olive*

NOAN produziert nicht nur mein Lieblingsöl, nein, es ist auch eine soziale Unternehmung, die ihre Gewinne an Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche spendet, sowie auf faire Preise und Bedingungen für die Lebensmittelbauern achtet. Zum Jubiläum „10 Jahre NOAN Olivenöl“ ist dieses Buch entstanden. Die Rezepte stammen von  Food-Bloggern,  Spitzengastronomen und Hobbyköchen. Man erfährt Interessantes zur Herstellung von Olivenöl und findet kreative Rezepte von Vor-, Haupt- und Nachspeisen, bis zzu  Snacks & Drinks, alles mit Olivenöl.
Mein Lieblingsrezept ist hier der Orangen – Gugelhupf (ein Masse mit Öl), weil er mich so an meine Tante Herma erinnert, die den weltbesten Ölkuchen gemacht hat. Das Rezept ist aber leider mit ihr für immer von uns gegangen.

Live Love Olive
Margit und Richard Schweger
echomedia buchverlag
160 Seiten; Hardcover
Format: 19,5 x 2,5 x 22,6 cm

3 Modern Baking*

In Modern Baking präsentiert Donna Hay, süße Lieblingsrezepte und Klassiker. Wer mich kennt, weiß, dass ich Donna Hay mag. Ihre Rezepte gelingen immer und aus Grundrezepten entwickelt sie verschiedene schmackhafte Gerichte.  Von einfach zu brilliant* ist eine meiner liebsten Inspirationsquellen beim Kochen. Eine Rezension dazu findest ihr HIER.
Modern Baking hat das Zeug dazu, mein liebstes Backbuch zu werden. Ganz im Donna-Hay-Stil findet man Rezepte bei denen Sie auch Variationen mit Fertigprodukten anbietet. Im turbulenten Alltag kann das oft eine tolle Erleichterung sein.

Modern Baking
Donna Hay
AT Verlag
400 Seiten; Hardcover
Format 23 x 27 cm

4 Zeit für Fleisch*

Ein Buch für alle, die nicht auf Fleisch verzichten möchten, so wie ich.

Zeit für Fleisch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für nachhaltigen Fleischgenuss. Es enthält eine umfangreiche Warenkunde, die kaum eine Frage offen lässt und einen umfassenden Ratgeber rund um Einkauf, Planen, Lagern, Vorbereiten und Verwerten von Resten. Die 70 Rezepte mit Geflügel, Rind und Kalb, Schwein, Lamm und Ziegenkitz sind laut Katharina Seiser „unverschämt köstlich und zeitgemäß“.
Die klassischen Butterschnitzerl waren das erste, was mich hier angelacht hat und ich schwöre, heuer im Winter werde ich sie zum ersten Mal selber machen.

Zeit für Fleisch
Sarah Krobath & Peter Troisinger
Löwenzahn Verlag
208 Seiten; Hardcover
Format: 20,7 x 2,5 x 26,9 cm

5 Downtime*

Nadine Levy Redzepi ist die Frau des Spitzenkochs und NOMA-Küchenchefs René Redzepi und zeigt uns: So geht Soulfood der Extraklasse. In ihrem Kochbuch Downtime beweist sie, dass eine gute Mahlzeiten nicht kompliziert sein muss. In Downtime, was so viel bedeutet wie Auszeit, nimmt sie uns mit in ihre private Küche, in der sie für ihre Familie und für Freunde kocht. Ihre Rezepte sind leicht nachzumachen, auch wenn einige davon Restaurant-Niveau aufweisen. Fix ist, dass sie nur auf beste Zutaten setzt und dadurch auch einfachste Gerichte zum Highlight werden.
Da wir im Winter leidenschaftlich gerne Porridge frühstücken, werde ich als nächstes den mit Pilzen und Spiegelei ausprobieren. Ich bin schon gespannt, wie uns die pikante Variante schmecken wird.

Downtime
Nadine Redzepi
Knesebeck
304 Seiten; Hardcover
Format: 20,7 x 2,7 x 26,1 cm

6 Simple*

Yotam Ottolenghi, ist Liebhabern der bunten Küche des Mittleren Ostens sicher ein Begriff. Sein neuestes Werk heißt Simple und das ist auch das Credo dieses Kochbuches. Simple steht für

S – Schnell fertig
I O – Nicht mehr als 10 Zutaten
M – Lässt sich vorbereiten (make ahead)
P – Aus dem Vorrat (pantry)
L – Macht sich fast von allein (lazy)
E – Einfacher als gedacht (easier than you think)

Wie alle anderen Bücher von ihm, hält es, was es verspricht. Davon konnte ich mich schon bei der Burrata mit gegrillten Trauben überzeugen, wobei ich da die Marinade abgewandelt habe.

Simple
Yotam Ottolenghi
Dorling Kindersley Verlag GmbH
320 Seiten; Hardcover
Format: 20,2 x 3 x 27,5 cm

  • comment
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Email
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    @soapkitchenstyle