Blaue Stunde | Stevan Paul

Jänner. Die Feiertage sind schon lange vorbei, die Tage kurz, die Temperaturen tief. Die hektische Zeit des Dezembers ist vergessen. Ich merke, wie bei mir die Sehnsucht nach dem Sommer erwacht. Nach der  Zeit, wo ich nach der Arbeit noch locker bei einem Drink (oder zwei) und ein paar Snacks draußen Qualitytime mit Freunden verbringen kann. Ich habe Sehnsucht nach Aperitivo. Die Blaue Stunde von Stevan Paul entführt uns dazu in verschiedene Länder und zeigt uns, wie dort der Abend gefeiert wird.

Al Cason Lignano Lounge | Barfood | Blaue Stunde | SOAP|KITCHEN|STYLE

Blaue Stunde

Der Begriff blaue Stunde bezieht sich eigentlich auf die besondere Färbung des Himmels während der Zeit der Dämmerung nach Sonnenuntergang und vor Eintritt der nächtlichen Dunkelheit. Ist das nicht auch die Zeit, die wir so genießen, wenn wir im Sommer am Wasser sitzen und den Horizont beobachten. Und was wäre ein Italienurlaub ohne Aperitivo. Man trifft sich mit Freunden auf einen Drink und isst Fingerfood, bevor man zum eigentlichen Abendessen geht. Aber nicht nur in Italien gehört diese Barfood-Kultur zum kulinarischen Erbe.

A Capello | Udine | Barfood | SOAP|KITCHEN|STYLE

Barfood all around the World

Endlich Feierabend, Zeit für Drinks und kleine Köstlichkeiten! Überall auf der Welt treffen sich Menschen an Theken um eine ganz spezielle Zeit mit Menschen zu verbringen. Dabei spielt in vielen Ländern auch das Barfood eine Rolle. In Italien zum Beispiel werden dabei kleine Happen gratis zum Aperitivo gereicht.

Stevan Paul folgt in seinem neuesten Buch dem Sonnenuntergang einmal rund um die Erde – von Samoa, wo die Sonne zuerst untergeht, über Australien, Japan, Indien, Europa, Marokko, Brasilien bis in die USA und nach Mexiko – und erlebt dabei die Blaue Stunde mit italienischen Cicchetti, spanischen Tapas, griechischen Mezze oder Ceviche.

Blaue Stunde | Rezepte zum Ap |SOAP|KITCHEN|STYLE

Blaue Stunde | Stevan Paul

Eher ein Lesebuch mit Rezepten. Stevan Paul lässt uns in den Feierabend vieler Länder eintauchen, serviert mit viel Musik, traditionellen so wie modernen Rezepten für einen gelungenen Abend mit Freunden. Ein Buch voller bunter Geschichten über das Genießen rund um den Globus!

Feierabend in Österreich

In Österreich präsentiert er uns zum Feierabend ein Glas Wein, natürlich mit dem typisch österreichischen Brötchen im Stil des Schwarzen Kameels. Beim Heurigen lädt er uns zur Brettel-Jause ein, die immer ein gute Wahl ist. Je nach Region finden sich traditionelle und saisonale Leckereinen auf einem Holzbrett. Wer Bier bevorzugt findet im Buch das Rezept für ein deftiges Bosna aus Salzburg.

Stevan Paul

Er ist bekannt für seine Bestseller wie „Deutschland Vegetarisch„, dem Märchenkochbuch „Heute koch ich, morgen brat ich“ oder „Meine japanische Küche„.Als literarischer Erzähler veröffentlichte er kulinarische Kochgeschichten, wie zum Beispiel Monsieur, der Hummer und ich – Erzählungen vom Kochen.

Der große Glander ist ein Roman, in dem immer wieder Gerichte und Zutaten so sinnlich beschrieben werden, dass man beim Lesen Appetit bekommt. Es gibt keine genauen Rezepte und so kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen und versuchen die einzelen Speisen selbst zu interpretieren. Im Rahmen der Blogparade zum Buch habe ich das mit dem Rezept für einen Rehrücken auf Selleriepüree mit Seidenausternpilzen und karamellisiertem Kohl gemacht.

Seit 2008 betreibt Stevan Paul sein wirklich lesenswertes Foodblog NutriCulinary.

Hier zum Schluss noch die zum Buch passende Playlist. Jetzt steht einem wunderbaren Treffen mit Freunden wirklich nichts mehr im Weg.

Blaue Stunde*
Stevan Paul
Brandstätter Verlag
256 Seiten; Hardcover
Format 21 x 28 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@soapkitchenstyle