Gegrillte Sardellen | Sehnsucht nach dem Sommer

Wenn das Wetter im November grau und trostlos wird, habe ich große Sehnsucht nach dem Sommer. Und wie wird man die Novemberdepression wieder los? Geht ganz einfach:
Man gehe in die Fischabteilung, kaufe 3 große Handvoll frische Sardellen…

*Sardellen a´la Sommer*
500g frische Sardellen
Olivenöl
Baharat
Bei „Willi“ in Lignano essen wir diese kleinen Fischchen immer frittiert.
Aber in Ermangelung einer Fritteuse, habe ich mich von Tobias kocht inspirieren lassen.
Die Sardellen wurden enthauptet, ausgenommen und in Olivenöl mit Baharat gewälzt, auf dem Grillrost ausgebreitet und bei 200° ca. 20 Minuten gebacken, bis sie schön knusprig sind.
Zum Schluss habe ich noch meine „Sommer-Spezial-Mischung“ darübergeträufelt.
*Sommer-Spezial-Mischung*
Olivenöl
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
frisch gehackte Petersile
Ich kann euch nur sagen, meine Stimmung ist definitiv besser und wenn sich das ändert, weiß ich ja, was ich tun muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

Wilde Henne

Diese Fischchen würde meine Stimmung auch steigern. Die sehen zum Fressen aus 😉

    *ursl*

    Man muss sich eben nur zu Helfen wissen. Aber bei deinen Rezepten sind ja auch eine Menge Stimmungsaufheller dabei.

@soapkitchenstyle