Edelsteintorte selber machen

Die Tortenwünsche von MissA zu ihrem Geburtstag stellen jedes Jahr eine Herausforderung für mich dar. Da aber bekanntlich Übung den Meister macht, funktioniert es jedes Jahr besser. Begonnen hat es recht einfach mit einem Amerikanischen Blueberry Cheesecake. Nachdem im letzten Jahr eine Einhorntorte gewünscht wurde, stand heuer Geode Cake ganz oben auf dem Wunschzettel. Also hieß es eine Edelsteintorte selber machen.

Torten im Edelsteinlook

Seit etwa zwei Jahren machen Bilder von Torten im Edelsteinlook die Runde. Unter #geodecake findet man unzählige dieser Kunstwerke. Die erste Torte im Edelstein-Look, kam von einer Konditorei namens „Intricate Icings“. Rachael Teufel hat die erste dreistöckige Amethyst-Torte gebacken und designt.

Edelsteintorte selber machen

Ich habe mich für eine Torte aus Wienermasse mit Himbeer-Füllung entschieden. Die Wienermasse lässt sich sehr gut schon zwei Tage vorher backen und sie bleibt in Folie gewickelt wirklich saftig. Da MissA diesmal kein Fondant wollte, habe ich die Torte mit Swiss Meringe Buttercreme bestrichen und anschließend mit gefärbtem Kandiszucker in einen strahlenden Amethist verwandelt. Aber nun alles langsam und Step-by-Step.

Tag 1:

  • Törtenböden backen
  • aufschneiden
  • in Folie wickeln

Tag2:

  • Himmbeercreme machen
  • Torten füllen und über Nacht fest werden lassen
  • Kandiszucker einfärben

Tag 3:

  • Swiss Meringe Buttercreme machen
  • Torte einstreichen
  • verzieren

Edelsteintorte selber machen | Amethist | SOAP|KITCHEN|STYLE

Wiener Masse (Grundrezept)

Zutaten:

6 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
180 g Mehl
50 g Butter

Zubereitung:

  • Eier, Zucker und Salz über Wasserbad mit dem Schneebesen verrühren und dabei auf ca. 40 Grad erwärmen.
  • Die Masse nun mit einer Küchenmaschine mit den Schneebesen 5 bis 8 Minuten lang dick cremig aufschlagen.
  • In der Zwischenzeit die Butter schmelzen.
  • Das Mehl über die Eiermasse sieben und mit einem Schneebesen unterheben.
  • Zum Schluss die flüssige Butter dazugeben und vorsichtig unterrühren. Wenn die Masse anfängt zusammenzufallen, mit dem Unterrühren aufhören.
  • Die Wienermasse in die gebutterte Tortenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei
    190 °C 40–45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  • Auskühlen lassen. Wichtig!

Ich habe die doppelte Masse genommen und davon eine Torte mit 22 cm und eine mit 16 cm Durchmesser gebacken. Ich habe sie 2 mal durchgeschnitten und in Folie verpackt bis zum Weiterverarbeiten aufbewart.

Himbeer-Creme

Zutaten:

500 g Tiefkühl-Himbeeren
Saft einer halben Zitrone
12 Blatt Gelatine
300 ml Schlagobers
60 g Staubzucker
500 g Magertopfen

Zubereitung:

  • Himbeeren auftauen und mit dem Zirtonensaft in einem Topf einkochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
  • In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Das Himbeerpüree durch ein Haarsieb streichen. Vom warmen Himbeerpüree 200 g nehmen (den Rest einfrieren oder anderwertig verwenden) und  darin die Gelatine auflösen. Danach etwas abkühlen lassen.
  • Nun das Schlagobers schlagen.
  • Jetzt das Himbeerpüree und den Staubzucker mit dem Magertopfen verrühren. Das Schlagobers unterheben und etwas stehen lassen, das die Masse leicht andickt.
  • Danach die Tortenböden damit füllen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Edelsteintorte selber machen | Amethist | SOAP|KITCHEN|STYLE

Swiss Meringe Buttercreme

Zutaten:

180 g Eiklar (ca. 5-6 Eier)
300 g Kristallzucker
500 g weiche Butter

Zubereitung:

  • Eiklar und Zucker über Wasserbad auf 60° C erwärmen. Dabei mit dem Schneebesen leicht rühren, damit sicht nichts am Boden anlegt.
  • Die Masse in eine Küchenmaschine umfüllen und zu einem festen Schnee solange schlagen, bis die Masse dick glänzend, aber nur noch handwarm ist.
  • Nun die Butter in einer zweiten Schüssel cremig schlagen und nach und nach die Eimasse unterrühren.

Deko

  • Kandiszucker und etwas Lebenmittelfarbe in ein Ziplock-Bag geben und gut schütteln, bis alles gleichmäßig eingefärbt ist. Ich habe zwei verschiedene Violett-Töne gemacht.
  • Goldfarbe für die Ränder
  • Goldstaub zum Bestreuen der „Edelsteine“

Edelsteintorte selber machen | Amethist | SOAP|KITCHEN|STYLE

Edelsteintorte selber machen

  • Die beiden gefüllten Torten aus der Form lösen.
  • Damit die untere Torte nicht zusammensackt, habe ich sie mit 3 dickeren Holzspießen stabilisiert. Dazu kürzt man die Spieße auf die Höhe der Torte und steckt sie im Dreieck in den unteren Boden.
  • Nun setzt man die zweite Torte darauf und streicht die zweistöckige Torte mit der Swiss Meringe Buttercreme ein.
  • Damit der Edelsteineffekt schön dreidimensional wird, muss man nun ein Stück der Torte herausschneiden. Auch hier nun alles mit der Buttercreme bestreichen.
  • Zum Schluss kann man seiner künstlerischen Ader freien Lauf lassen und mit dem Kandiszucker die Amethist-Optik erstellen. Den Rand mit Goldfarbe verzieren und leicht mit Golsstaub bestreuen.

Edelsteintorte selber machen | Amethist | SOAP|KITCHEN|STYLE

 

  • comment
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google+
  • Email
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    @soapkitchenstyle