Push up Cake Pops

*Push up Cake Pops*
Schon seit ich sie zum ersten Mal gesehen habe, war klar, die will ich machen. Heute war es so weit und ich entschied mich für eine Erdbeere-Mascapone-Variante. Erinnert mich irgendwie an Paiper von Eskimo! Ich weiß nicht, ob ihr das auch kennt und mögt? Geht ja nur, wenn ihr ein Kind der 70er oder 80er seid!

Danke an mein Sweetheart MissA, die heute die Fotos für euch gemacht hat!
*Push up Cake Pops*
Cupcake Grundrezept für 12 Stück
150g geschmolzene Butter
250g Mehl
1Päckchen Bachpulver
2 Eier
200g Mascarpone light
100g Staubzucker
1 Prise Salz
***
Mascarponecreme
400g Mascarpone
100g Staubzucker
etwas Zitronensaft
2 Tropfen Lebensmittelfarbe
***
Von den Cupcakes habe ich eines für 4 Push-up-Cakes in kleine Würfel geschnitten.
Erdbeeren ebenfalls klein würfeln, anschließend in Schichten in die Push-up-Behälter füllen.
Ja, und weil mein Herzallerliebster so gar nicht auf Kuchen steht, bekommt er mein Herz in dieser Form…
PS: Auch ich hab es geschafft und ab sofort könnt ihr all meine Bilder direkt „pinnen“. Ihr müsst dazu nur den Pin it- Button am Endes des Post drücken! Danke an Kirsten von Seitenstiche für die tolle kleine Blognachhilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

yddet

genial, deine Valentins sweets, wo bitte bekommt man push up Behälter ???

liebe Grüße
Brigitte

claudia mold

Deine Idee sind immer grandios! Tolle Ideen, toll umgesetzt. Ich bewundere sich für deine Geduld… LG Claudia

bbee

Mhmmmm sieht alles sehr sehr lecker aus!

Und danke für den Link, hab mich eh schon gefrag wie man dieses "Pinit" unter seine Posts kriegt.

lg, Sabine

@soapkitchenstyle