Baba Ganoush | Melanzani-Dip

Baba Ganoush | Grillen | Vorspeise | Mezze | Melanzani | Melanzanidip | Chipotle
Baba Ganoush, ist ein Dip aus Melanzani (Auberginen). Das Gericht kommt ursprünglich aus dem arabischen Raum und darf auf keinem orientalischen Vorspeisenteller fehlen. Das Rezept ist sehr einfach, um nicht zu sagen „deppensicher“. Dennoch gibt es bei der Zubereitung persöliche Vorlieben, die auch vor großen Küchenchefs nicht Halt macht. Vergleicht man die Rezepte von Ottolenghi und David Lebovitz so sieht man schon in der Zubereitung der Melanzani große Unterschiede. Ottolenghi röstet die Melanzani direkt über einer offenen Flamme, bis die Haut platzt, anschließend zerteit er das Fruchtfleisch mit der Hand in „lange Fäden“. Sein Rezept enthält auch Granatapfelkerne. Im Gegensatz dazu verzichtet David Lebovitz auf Granatapfelkerne und schmort die vorher angerösteten Melanzani noch zusätzlich für 30 Minuten im Rohr. Er pürriert die Melanzani, was zu einer komplett anderen Konsistenz führt. Auch bei der Zugabe von Kräutern trennen sich hier die Wege der beiden.  Während David Lebovitz Petersilie und Koriander verwendet setzt Ottolenghi nur auf Petersilie, er verwendet auch keine Sesampaste, nur Olivenöl. Schon allein diese beiden Rezepte können unterschiedlicher nicht sein, wie verschieden sind dann wohl die Rezepte der Familien im arabischen Raum, die wohl alle ihr ganz spezielles haben.

 

Auch ich habe mein Rezept gefunden, denn ich liebe Baba Ganoush, besonders im Sommer. Als Vorspeise beim Grillen genauso wie als schnelles Abendessen mit Fladenbrot an heißen Tagen.

Baba Ganoush

Zutaten:
700 g 
Melanzani (ergibt etwa 500 g Melanzani-Mus)
2 Bio-Zitronen (Saft und Zesten) 
2
Knoblauchzehen (fein gehackt)

1  EL
Tahina (Sesampaste)
4 EL
Olivenöl

1/2 TL
Paprikapulver

1/4 TL
Chipotle Chilli
3 EL
Petersilie (fein gehackt)
3 EL Minze (fein gehackt)

Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Baba Ganoush | Grillen | Vorspeise | Mezze | Melanzani | Melanzanidip | Chipotle

Zubereitung:

  • Das Backrohr auf 180° vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Melanzani mit einer Gabel rundherum einstechen und auf eine Backblech legen. Im Rohr ca. 60 Minuten garen, bis sie weich und die Haut unansehnlich braun ist.
  • Währendessen die anderen Zutaten herrichten.
  • Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Die Haut mit einem scharfen Messer einritzen und mit einem Löffel das weiche Fruchtfleisch herauskratzen und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Nun alle Zutaten gut vermischen und mit Salz und (eventuell Pfeffer) abschmecken.
  • In ein Bügelglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp:

  •  Achtung bei der Verwendung von Chipotle Chilli! Dieses Chillipulver stammt von Jalapenios. Diese werden getrocknet und geräuchert. Ich mag den rauchigen Geschmack sehr, aber man sollte das Chilli-Pulver vorsichtig dosieren, da es sehr scharf ist.
  • Baba Ganoush hält im verschlossenen Glas im Kühlschrank 2-3 Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.