Bio-Hendl aus dem Rohr mit Chorizo und Babyerdäpfel

Ein Rezept von einem Bio-Huhn aus den Rohr mit Chorizo und Babyerdäfpel

 

Auch wenn ich es nicht wahrhaben will, der Sommer ist wohl endgültig vorbei. Wobei sich natürlich die Frage aufdrängt, ob es heuer überhaupt einen Sommer gegeben hat. Die Tage werden kürzer, die Nächte sind schon recht kalt und auch untertags denke ich immer öfter an eine schöne heiße Tasse Tee. Dennoch kann ich mich noch nicht dazu durchringen die herbstlichen Rezepte auszupacken. Daher gibt es heute ein Bio-Hendl aus dem Rohr mit Chorizo. Im Rohr geschmorte Gerichte vermitteln Wärme, die Zutaten, besonders die Orangenzesten lassen aber durchaus noch den Sommer erahnen. Wer weiß, vielleicht erwartet uns ja noch ein wundervoller Altweibersommer. Ich will die Hoffnung nicht aufgeben.
Bio-Hendl aus dem Rohr mit Chorizo mit Babyerdäpfel
6 Personen
Zutaten:
Olivenöl
6 Hühnerbrüste mit Haut vom Bio-Huhn
300 g Chorizo
1 kg Babyerdäpfel
1 rote Zwiebel
Zesten einer Bio-Orange
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
  • Das Backrohr auf 200° aufheizen.
  • In der Zwischenzeit eine große Auflaufform mit Olivenöl auspinseln.
  • Die Hühnerbrüste einölen, dann salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach oben in der Form verteilen.
  • Die Chorizo in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Babyerdäpfeln zwischen die Hühnerbrüsten stecken.
  • Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Orangenzesten und dem Oregano über das Huhn streuen.
  • Bei 200° ins Rohr. Nach 30 Minuten kontrollieren. Wenn Das Huhn goldbraun ist, mit Alufolie abdecken und noch 20 Minuten weiterschmoren. Die letzten 10 Minuten noch einmal abgedeckt fertiggaren.
  • Gleich in der Auflaufform servieren. Über das fertige Gericht kann man noch ein wenig Olivenöl gießen.

Das Bio-Hendl aus dem Rohr mit Chorizo und Babyerdäpfel eignet sich hervorragend, für eine Einladung. Man kann es wunderbar vorbereiten und wenn die Gäste da sind, schiebt man es einfach ins Rohr. Alles andere geht von selbst, so dass man genügend Zeit hat um sich um seine Gäste zu kümmern.  Statt Orangenzesten kann man das ganze auch mit Zitrone machen, dazu passt dann natürlich Olivenöl mit Zitrone, wie zum Beispiel von Le Opere e i Giorni in Bio-Qualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

yddet

Das wird nachgekocht !!!!
Danke für das tolle Rezept …………

Liebe Grüße Gitti

Toettchen

Welch eine schöne Kombination. Das mag ich.

@soapkitchenstyle