Blog des Monats | RoughCutBlog

„Und weil ich ein Freund der unkomplizierten, schnellen und einfachen Küche ohne „Gschissti Gschassti“ bin, und noch dazu gerne Vorräte und Restln mitverkoche, sind meine Kücheneinsätze  als „roughcut“ verschrien, also grob gehackt. So kam auch das mit dem Namen.“ Das sagt Alexandra über ihr Blog,www.roughcutblog.com

meine Blog des Monats im Februar.

Ja, es ist wieder ein Foodblog geworden und es kommt wieder aus Österreich.
Ich bin im Dezember über den Kulinarischen Adventkalender auf Alexandra gestoßen.
Ihr wisst schon ein Klick ergibt den anderen und plötzlich…Küche ohne „Gschissti Gschassti“ übersetzt: ohne übertriebenen Aufwand aber mit Herz und mit sehr netten Geschichten aus dem Alltag.

Witzig geschrieben mit trockenem Humor, genau wie ich es liebe!
So und hier eine kulinarische Auswahl, auch ganz nach meinem Geschmack…
Mach ich demnächst nur für mich, meine Mischpoche weiß ja nicht was gut ist!
von roughcutblog
von roughcutblog
von roughcutblog
Erst wenn ich meine Bikinifigur wieder habe. Böse Zungen würden jetzt sagen: „Also NIE!“
von roughcutblog
von roughcutblog
Vielen lieben Dank an Alexandra, dass ich über ihr Blog schreiben durfte. Und vielleicht begegnen wir uns ja mal zufällig am Naschmarkt – Goldbrasse von Umar, was sonst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments

bauchundnase

Leider funzt der Link bei mir nicht!
Die Bilder sind aber schon mal appetitmachend!

Alexandra

Danke liebe Seifenmacherin! Werd mich im März doppelt ins Zeug legen. Was sagst du zum Faschierten Braten? Grüße aus der Küche, Alexandra

@soapkitchenstyle